Wanderfahrten & Tagesfahrten

Herbstwanderfahrt auf dem Main

11. - 12.09.2010

Die Fortsetzung der letztjährigen Herbstwanderfahrt fand bei Sonnenschein auf dem Main statt. Gerudert wurde von Wertheim (Flusskilometer 158) und führte die 14 FRGS-Wanderruderer über Miltenberg (125) bis nach Klingenberg (113) und wieder zurück nach Miltenberg. Die BIlder finden sich in der Galerie.

Donau Wanderfahrt 2010

Die Mannschaft
Die Mannschaft

"Rafting statt Rudern" – so hätte die Wanderfahrt dem Wasserstand der Donau entsprechend wohl umbenannt werden müssen.

Auch wenn wir aufgrund des Hochwassers die geplante Tour auf der Donau nicht rudern konnten, hatten wir trotzdem ein paar tolle Tage mit viel Sonne und noch mehr Spaß!  Unsere erfahrenen Wanderruderer konnten spontan eine Alternativroute auf dem Main-Donau-Kanal anbieten und somit konnten wir bei schönstem Sonnenschein dann endlich rudern. 

Die Bilder sind auch schon online! Der vollständige Bericht erscheint in der nächsten Ausgabe von Das Blatt.  

Donau Wanderfahrt 2010 - Routenplan

Die Frühjahrswanderfahrt findet dieses Jahr von Donnerstag, 03.06. bis Sonntag 06.06.2010 auf der Donau statt. Insgesamt werden 116 Kilometer gerudert. Der vollständige Routenplan ist unten aufgeführt.

Wanderfahrt nach Berlin

Die Mannschaft
Die Mannschaft

10. – 14.06.2009

Erstaunlich pünktlich traf sich die Rudertruppe am Mittwoch um 15:45 Uhr vollständig – also fast vollständig – auf dem Frankfurter Hauptbahnhof, alle in bester Laune und redselig.

Ebenso erstaunlich waren die unterschiedlichen Größen der Gepäckstücke, von Kleinstrucksack über Seesack bis hin zum Riesenrollkoffer war alles vertreten.

Immerhin ließ sich im vorreservierten Abteil (Dankeschön Andreas) alles prima verstauen. Pünktlich zur Abfahrtszeit kam auch unser letzter Mitruderer angehechelt (wir gucken keinen an, Jens!) und somit hätte es von unserer Seite dann losgehen können, aber wir wollen nicht vergessen, dass wir ja mit der DB unterwegs waren….Recht zügig wurde die defekte Zugmaschine ausgetauscht und mit nur 40 Minuten Verspätung fuhren wir los. Unterwegs gab die Bahn alles und wir kamen mit 35-minütiger Verspätung an. Unseren Kummer darüber haben wir dann in Prosecco ertränkt…